Deutscher Wetterdienst Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 03.07.20, 14:28 Uhr


Wechselnd bewölkt und meist trocken. Samstag windig, stark bewölkt und zeitweise Regen.

Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Hoch über dem Ostatlantik und einem Tief südwestlich Islands wird mit westlicher Strömung relativ feuchte Meeresluft nach Nordrhein-Westfalen geführt. Sie liegt heute noch unter leichtem Hochdruckeinfluss, bevor am Wochenende zunehmend Tiefausläufer für wechselhafteres Wetter sorgen. Heute und in der Nacht zum Samstag keine Wettergefahren. WIND: Am Samstag in der Nordwesthälfte und im Bergland einzelne starke Böen um 55 km/h (Bft 7).

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag Auflockerungen und dann wechselnde Quellbewölkung. Meist niederschlagsfrei, am ehesten im Nordwesten noch ganz vereinzelt kurze, schwache Schauer. Am Abend Aufklaren. Höchsttemperatur zwischen 19 Grad in der Eifel und bis 23 Grad am Rhein. Mäßiger Wind aus Südwest bis West. In der Nacht zum Samstag gering bewölkt, in der zweiten Nachthälfte im Nordwesten auch wolkig. Niederschlagsfrei, erst zum Morgen im Nordwesten ein paar Regentropfen möglich. Tiefsttemperatur zwischen 15 Grad am Niederrhein sowie im westlichen Münsterland und 9 Grad in der Eifel.

Am Samstag im Südosten anfangs noch wechselnd, teils stark bewölkt und meistens trocken. Von Nordwesten zunehmend stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise leichter, teils schauerartiger Regen. Höchsttemperatur zwischen 20 Grad ganz im Nordwesten sowie in den Hochlagen und bis 24 Grad am Mittelrhein. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit einzelnen starken Böen, vor allem im Nordwesten und im Bergland. In der Nacht zum Sonntag dichte Wolken. Dabei zeitweise leichter, teils schauerartiger Regen. Tiefsttemperatur zwischen 18 und 14 Grad. In Kammlagen einzelne starke Böen aus Südwest.

Am Sonntag stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise leichter, teils schauerartiger Regen. Höchsttemperatur zwischen 21 und 25 Grad. Frischer, in Böen starker bis stürmischer Südwestwind. In der Nacht zum Montag wolkig und stellenweise etwas Regen. Tiefsttemperatur zwischen 14 und 9 Grad. In Kammlagen zeitweise starke Böen aus Südwest bis West.

Am Montag anfangs wolkig, später wechselnd bewölkt. Einzelne Schauer. Temperaturanstieg auf 17 bis 22 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West, im Tagesverlauf auf Nordwest drehend. Zeitweise starke bis stürmische Böen. In der Nacht zum Dienstag meist gering bewölkt und überwiegend niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 11 bis 6 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, DT