Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Sonntag, 27.11.22, 17:28 Uhr


Mild, bei leichtem Regen vielfach bedeckt. Vor allem im Bergland vereinzelt Windböen.

Wetter- und Warnlage:
Ein Tiefausläufer hat auf Nordrhein-Westfalen übergegriffen und gestaltet das Wetter bei sehr feuchter Luft in den kommenden Tagen wechselhaft. WIND: Bis in die Nacht zum Montag in der Eifel und im Rothaargebirge einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus südlichen Richtungen.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Abend stark bewölkt bis bedeckt und gebietsweise leichter Regen. Temperaturen 6 bis 8 Grad, im höheren Bergland um 2 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Süd, im Bergland stark böig. In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt und regnerisch. Abkühlung auf 7 bis 3 Grad, Bergland bis 1 Grad.

Am Montag überwiegend bedeckt und zeitweise leichter Regen. Höchstwerte 7 bis 10 Grad, in Hochlagen um 4 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Süd. In der Nacht zum Dienstag weiterhin dichte Bewölkung und gelegentlich etwas Regen. Tiefstwerte 6 bis 4, in Hochlagen um 2 Grad.

Am Dienstag verbreitet bedeckt mit zeitweise leichtem Regen oder Sprühregen. Temperaturanstieg auf 6 bis 9 Grad, im Bergland 3 bis 6 Grad. Schwacher Wind aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Mittwoch bedeckt und stellenweise anhaltender leichter Regen oder Sprühregen, am ehesten westlich des Rheins niederschlagsfrei. Tiefstwerte 6 bis 3 Grad, im Hochsauerland 1 Grad.

Am Mittwoch verbreitet stark bewölkt bis bedeckt und örtlich etwas Regen oder Sprühregen. Höchsttemperatur 5 bis 8 Grad, auf dem Kahlen Asten 2 Grad. Schwacher Nord bis Nordostwind. In der Nacht zum Donnerstag verbreitet dichte Bewölkung und nachlassender Regen. Abkühlung auf +2 bis -1 Grad, im Bergland bis -3 Grad, gebietsweise Frost in Bodennähe. Dabei vor allem im Bergland stellenweise Glättegefahr.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, JK